Gemüsereste verwerten

In der Prepperküche gibt es heute etwas Adeliges: "Von Gestern". Statt den Gemüserest vom Vortag wegzuwerfen oder einfach an die Hühner zu verfüttern, gibt es heute eine Zweitverwertung.

Gemüsereste trocknen

Einer der wichtigsten Grundsätze bei Home Prepping ist: Sparsamkeit. Man versucht, möglichst wenig wegzuwerfen, um den Beschaffungsbedarf zu minimieren. Dazu gehört auch, Essensreste nicht einfach im Biomüll zu entsorgen, sondern sie zu verwerten. Ich will das anhand eines kleinen Beispiels aus meiner Experimentalküche darstellen.

Gemüsereste weiter verwenden

Am gestrigen Tag gab es einen deftigen Gemüseeintopf mit Sojasauce und Mie-Nudeln. Der Appetit im Haus hielt sich in Grenzen, sodass einiges übrig blieb, insgesamt zwei Liter Gemüse und Sauce. Also? Was tun?


- Anzeige -
www.azü.de

Zunächst habe ich Gemüse und Sauce mit dem Pürierstab fein zerkleinert, das ergab einen körnigen, dickflüssigen Brei, der von der Konsistenz her an Erbsensuppe erinnerte. Dieses Gemisch habe ich dann durch ein Passiersieb gerieben und erhielt zwei getrennte Konsistenzen. Zum einen ergab es einen dickflüssigen Brei, der auf den ersten Blick eher unappetitlich aussah, aber einen intensiven Gemüsegeschmack hatte. Der Anteil an Pflanzenfasern war recht hoch. Zum anderen erhielt ich eine sämige Gemüsebrühe, die auch gut nach Gemüse schmeckte mit einen deutlichen Touch Soja.

Den faserigen Gemüsebrei strich ich auf eines meiner Dörrgitter, salzte die Schicht und gab zur Stabilisierung noch etwas Erbsenmehl darauf. Das Ganze soll nun 2-3 Tage auf der Darre durchtrocknen. Am Ende steht hoffentlich eine Gemüsemasse, die sich einschweißen und lagern lässt. Ich kann mir das auch gut als Reiseproviant beim Trecking oder anderen Outdooraktivitäten vorstellen oder als Basis für Suppen (wie z.B. Erbswurst).

Gemüsereste trocknen Gemüsereste trocknen Gemüsereste trocknen
Gemüsereste trocknen Gemüsereste trocknen Gemüsereste trocknen
Gemüsereste trocknen

Den flüssigen Teil nutze ich heute, um einen Topf mit gemischtem Gulasch zu pimpen. Fleisch und Zwiebeln kochen schon eine Stunde auf dem Ofen, dann gebe ich die Gemüsebrühe dazu. Da kommt sofort Farbe ins Spiel und bereits kurze Zeit später duftet es in der Küche herrlich nach Gulasch.

Gemüsereste trocknen Gemüsereste trocknen

Natürlich will ich hier nicht erzählen, wie man Gulasch kocht. Aber mir als Home Prepper ist es wichtig, auch in meiner Küche nachhaltig zu wirtschaften. Im Fall einer Krise oder Bedrohungslage zählt jeder Krümel. Wir müssen lernen, uns aus der Wegwerfgesellschaft zu verabschieden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für uns selbst. Im Krisenfall ist selbst der umfangreichste Vorrat irgendwann erschöpft und die Kunst des Preppers besteht darin, diesen Zeitpunkt möglichst lange hinauszuzögern.

Sie können sich meinen kostenlosen #iprep Krisen Kompass im Internet als PDF Dokument herunterladen, und zwar hier: http://info.nok.sh

Clayton Husker
-www.iprep.legal-

- Anzeige -
Private Krisenvorsorge www.nok.sh
Besuchen Sie Clayton Husker's Videochannel
zum Thema Home Prepping und Krisenvorsorge:
https://youtube.claytonhusker.de

# Eventkalender

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31